Liebe Eisfreunde, Woche für Woche könnt Ihr in meinem Blog über allerlei spannende Themen rund ums Eis lesen. Damit es auch immer spannend bleibt, lasse ich mir für euch regelmäßig Neues einfallen. Daher gibt es ab jetzt auch Interviews mit anderen Eismachern, Partnern usw. Lasst euch überraschen! Ich freue mich auf euch,

1. Hallo Andreas, stell dich doch mal unsern Bloglesern vor. Vielleicht kennt dich noch nicht jeder.

Mein Name ist Andreas Thomä und meine große Passion ist Eis machen. Ich koche leidenschaftlich gerne und so bin ich auch zum Eis machen gekommen. Ich bin glücklich verheiratet und Papa von drei Kindern. Die sind natürlich auch immer ganz begeistert, wenn der Papa wieder Eis zaubert. Selbst Eis machen ist für mich Riesenfreude und etwas ganz besonderes. Beruflich leite ich das Unternehmen Movito und seit letztem Sommer bin ich auch sozusagen Eismacher.

2. Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen, Eis selber – besser gesagt ein Pulver (EisPerfekto) – herzustellen?

Ich habe 2015 mit dem Eismachen angefangen. Im Sommer 2015, habe ich mir stolz wie Oscar die Eismaschine Unold Cortina gekauft. Meine Grundidee war, so brauch ich nicht mehr in eine Eisdiele gehen, sondern habe schönes leckeres Eis immer zuhause und kann ganz spontan Eis essen – wann immer ich will! Doch ich wurde schnell ernüchtert… Sämtliche Eisrezepte ergaben Eis, welches steinhart im Froster wurde und nicht so cremig wie aus der Eisdiele. Anfangs dachte ich noch ich mache etwas falsch! Ich konnte einfach nicht glauben, dass all diese Rezepte aus dem Web nicht funktionieren! Für mich zumindest, da ich mein Eis ja lagern wollte und nicht direkt essen. Im Froster war es steinhart und direkt aus der Eismaschine für meinen Geschmack zu weich. Zwischenzeitlich hatte ich meinen Froster schon auf -12 bis -13 Grad runtergedreht, damit ich das Eis ohne langes Antauen genießen konnte. Ich war echt gefrustet und drauf und dran meine Eismaschine wieder zu verkaufen. Im Frühjahr 2016 wollte ich dem ganzen nochmal eine Chance geben. Ich bin ein Tüftler und geht nicht gibt’s nicht bei mir. Ich dachte mir, vielleicht ist die Maschine nix! Kurzerhand habe Cortina verkauft und mir die Unold Gusto geholt. Aber auch da war keine wirkliche Besserung in Sicht. Das konnte ich aber so nicht stehen lassen. Schließlich gibt bei den Eisdielen auch cremiges Eis! So habe ich dann ohne Rücksicht auf Verluste alles Mögliche an Fertigeispulvern, Aromapasten usw. für Eisdielen bedarf bestellt. Einfach alles was auch Eisdielen so benutzten. Mir war in dem Moment egal was drin ist, ich wollte nur sehen, bekomme ich das Zuhause auch so hin wie die! Etwas cremiger ist das Eis damit schon geworden, aber immer noch sehr hart im Froster. Auf diesem Weg bin ich darüber gestoßen, wie man mit der richtigen Bilanz, den richtigen Einsatz von Zucker und Co das Eis cremig und portionierbar bei -18 Grad zubereiten kann. Kurz danach habe ich auch Simon kennen gelernt, der mir auch immer eine Hilfe war. In meiner Begeisterung über die Erfolge mit dem Eis, habe ich mit vielen Freunden und Bekannten darüber gesprochen. Doch den meisten war das alles zu aufwendig oder kompliziert. Über einen Online-Kurs habe ich dann meine ersten Gehversuche gemacht, mein Wissen weiter zu geben. Schnell merkte ich, dass den Leuten das alles zu aufwendig war. Ich war jedoch überzeugt, dass viele wie ich enttäuscht von ihren Eisergebnissen waren. Da ich schon viel in der Produktentwicklung gemacht habe, kam die Idee, das Ganze zu vereinfachen! Es muss ein einfaches Produkt her, das einfach und unkompliziert in der Handhabung ist. Natürlich ohne Chemie usw. So wurde die Idee zu Perfecto geboren 

3. Was war denn für dich das Schwierigste bei der Entwicklung des Pulvers?

Das Schwierigste war, in eine Eisbasis alles so zu packen, dass ich die Rezepte dennoch so frei gestallten kann, wie ich das möchte ohne dabei einen Qualitätsverlust im Eis zu haben. Ich habe viel probiert und getüftelt. Nach einem langen Hin und Her war es dann soweit. Perfecto war perfekt!

4. Was vielleicht auch interessant ist: Wie hältst du dich auf den Laufenden über neue Produkte, Produktentwicklungen usw.?

Ich habe verschiedene Newsletter abonniert, bekomme auch regelmäßig Kataloge/Broschüren und Zeitungen zugeschickt. Natürlich schaue ich auch im Web, was aktuell so los ist in der Eiswelt.

5. Was sind deine Ziele mit Perfekto Pulver?

Mein Ziel ist, Menschen mit leckerem selbst gemachtem Eis zu beglücken. Es macht mir riesige Freude, miterleben zu dürfen, wie andere endlich tolles Eis selbst machen können.

6. Willst du uns vielleicht noch sagen, an was du gerade so neuem tüftelst, bei dir gibt’s ja immer sehr schnell neue Dinge?

Da hast du Recht. Seit dem Start von Perfecto Ende letzten Sommer hat sich viel getan. Es ging los mit einer Basis für Eis, eine für Sorbets und einem Eis-Bindemittel. Doch die Perfecto-Familie ist in den letzten Monaten etwas gewachsen. Mittlerweilweile gibt Perfecto auch ohne Zuckerzusatz und auch ein Perfecto für Variegatos. Es ist wie ein Hausbau und im bauen poppen ständig neue Ideen auf, was man noch so alles machen kann um es zu perfektionieren. Und ja, ich tüftle gerade wieder an einem neuen Perfecto-Familienmitglied – mehr kann ich jetzt aber noch nicht dazu verraten.

7. Kommen wir langsam zu Schluss. Was sind denn so deine Lieblingseissorten?

Mein Lieblingseis sind Joghurt mit Variegatos, Erdbeereis (Sorbet), Amarena-Kirsch-Eis und Haselnusseis. Aber generell gibt es kaum ein Eis, das ich nicht mag :-D.

8. Dann sag ich mal danke und gebe dir das letzte Wort!

Ich wünsche allen Lesern einen wundervollen Sommer und viel Freude in der Eissaison 2019. Wenn Ihr Fragen zum Thema Perfecto habt, dürft ihr mich natürlich immer kontaktieren. Ich helfe euch gerne weiter. Bei dir Simon möchte ich mich ganz Herzlich für dieses Interview bedanken und die Chance mich und mein Perfecto auf diesem Weg vorzustellen.

Wenn Ihr Perfecto nicht kennt, könnt ihr es hier mehr dazu erfahren:

https://www.movito.fit/eiskalte-liebe

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.