Hallo Eisfreunde,

heute reden wir mal über das pasteurisieren. Warum pasteurisieren wir eigentlich unsere Eismasse? Und was genau ist das eigentlich?

Beim pasteurisieren wird das Produkt auf mindestens 60°C erhitzt. Dadurch werden Keime abgetötet. Dadurch steigt die Haltbarkeit des Lebensmittels. Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Pasteurisieren vorrangig hygienische Gründe hat. Ein weiterer Effekt ist, dass sich die trockenen Zutaten besser auflösen und so keine Klumpen in der Eismasse zurückbleiben. Das Produkt wird homogener. Weiterhin gibt es mehrere Garstufen beim Pasteurisieren:

1. 65°C. Diese Temperatur muss 30 Minutengehalten werden

2. 75°C. Diese Temperatur muss 12 Minuten gehalten werden

3. 85°C. Diese Temperatur muss 3 Sekunden gehalten werden Nur für Schokolade:

4. 90°C. Erst bei dieser Temperatur kommt das volle Aroma zu Geltung.

Zum Pasteurisieren verwendet man eine der oben genannten Garstufen. Welche man einsetzt, ist jedem selbst überlassen. Ich bin der Meinung, dass das sehr auf die Milch ankommt. Bei z.B.H-Milch kann man ruhig 85C nehmen, da diese Milch schon sehr verarbeitet ist und kaum noch Vitamine und Nährstoffe enthält. Ich erhitze auf 65°C, weil das für meine Bauernmilch das Beste ist, da nährstoffschonend.

Weiterhin viel Spaß beim Eis selbst machen!

Viele Grüße von der Eiskalten Liebe

Simon

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.